Ghostbike für Chiara

Chiara Annia Sophie Roider wurde an Kreuzung Inninger Straße / Landsberger Straße -kurz vor ihrem 20 Geburtstag- durch einen abbiegenden LKW erfasst und getötet.

Im Gedenken an Die Radfahrerin und als Mahnung zu gegenseitiger Rücksichtnahme im Verkehr stellen Augsburger Radfahrer an der Unfallstelle ein Ghostbike auf.

Man reduzierte das Gedenkrad auf das Wesentliche, auf die Teile die am längsten überdauern und entfernte vergängliche Bestandteile wie Verschleißteile des Rades, um das vergangene Leben darzustellen. Sattel und Pedale sind geblieben, denn Sie sind die Teile eines Rades, mit denen Fahrer und Rad Kontakt zu einander haben. So bleibt das Ghostbike in Kontakt mit Chiara.

Bitte behandeln Sie das Ghostbike mit Respekt und erweisen Sie so Chiara eine letzte Ehre.

Den Hinterbliebenen wünschen Wir, dass Sie Chiara in guter Erinnerung halten. Wir wünschen ihnen (und auch dem Fahrer des LKW) die Kraft, mit den langfristigen Folgen eines Sekundenbruchteils bestmöglich zu leben.

Presse:
AZ-Artikel zum Unfall